Alphonse Mucha Panel

wow, i cannot believe it, i am up and running, eeehhh i mean carving, again !! i so missed it, and honestly still have not the time for it, but i cannot wait any longer, so i started this panel which is on the back of my head all time and is begging to be carved … lol …

this panel will be the side decoration of one of my bookshelfs. it will be 6 foot high, and 1 foot wide, and 3/4” in depth, and cover the whole side of the shelf… the shelf is made from pine, so this carving will be pine too, though i don´t like pine that much as a carving wood. but i made a panel in pine before, and i know it will look great on the shelf …

the design is heavily based on a drawing of alphonse mucha, which i love very much. i just picked the beautiful woman he drew, changed her a little to suit my needs but keep al what says “mucha”, and made the other parts of design myself. … i worked out the design in photoshop, then printed it on 10 pages regular printer paper, cut these and taped together, to form one big sheet of paper with the design :

mucha_panel_01

then i put it on my workbench, and i am ready to trace the design onto the wood :

mucha_panel_02

and here it is, copied onto the wood. i actually traced the faint lines again with a red ballpen, since i hardly can see the faint lines.

mucha_panel_03

now, seeing the desing on the panel shows me how it will look. i see now i will change the position of her right arm a tad, to make a better harmony of the background shapes. but otherwise, i think, i am ready to start carving !! yippiee !! ,,, please stay tuned,, even if it may take a time for an update, but i hope the wait will be worth it …

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

26 Comments (+add yours?)

  1. Volker Anselm
    Dec 19, 2009 @ 16:31:57

    Liebe Doris,ich kenne Dich und Deine wunderschönen Arbeiten aus dem Schnitzer-Forum. Der Anlaß für diese Mail ist meine Begeisterung für Dein neuestes Projekt eines Flachrelief´s nach Alphonse Mucha. Hier wirst Du einen Traum verwirklichen, den ich schon länger mit mir herumtrage, den ich mich aber bisher nicht getraut habe zu verwirklichen. Ich hoffe mit großer Spannung und Freude darauf die Realisierung Deines Projektes schrittweise verfolgen zu können. Vielleicht fasse ich darauf den Mut der mir noch fehlt ebenfalls in diesem wunderfollen Jugendstiel ein eigenes Projekt zu realisieren. Ich schnitze erst seit 2Jahren und nur als Hobby Handpuppenköpfe nach alten Platik-Vorbildern in Faustgröße. Zum Thema Schärfen habe ich Deinen Beitrag über das behutsame Schärfen von Hand auf feinem Schleifleinen als besonders vernünftig weil kostengünstig und werkzeugschonend empfunden! Ich schleife meine Eisen sehr sanft auf einem kleinen schmalen fast senkrecht stehendem Bandschleifer und poliere sie auf mit Leder ausgekleideten Hohlleisten 30cm Radien 6,8,9,10,16,20,25

    Reply

    • dorisfiebig
      Dec 19, 2009 @ 17:28:06

      hallo volker, freue mich das es noch mehr jugendstil freunde gibt… ja, dies projekt ist auch für mich lange zeit eine herausforderung gewesen, die ich mir nicht zutraute. nun probier ich´s einfach, im schlimmsten fall wird es eben brennholz… ja 2 jahre ist noch kurz, ich schnitze etwa 3 1/2, aber fühle mich trotzdem oft wie ein anfänger… ich bin im moment wieder an der arbeit, versuche mal die nächsten tage fotos vom fortschritt zu posten… danke für die lieben worte, freue mich sehr darüber, freunde aus dem forum auch hier zu treffen.

      Reply

  2. Volker Anselm
    Dec 20, 2009 @ 19:26:20

    Hallo Doris, Danke für Deine Antwort und schön, daß Du ein Fortschritts-Foto eingestellt hat.Hast Du die Vorarbeit mit einer Oberfräse gefräst ? Und hast Du in mehreren Frästiefen gearbeitet?

    Was das Kiefernhoz angeht. Ich habe alle meine 20 Handpuppenköpfe daraus geschnitzt. Den ersten, weil ich nicht an den Erfolg glaubte, die Weitern weil sie zum Ersten passen sollten. Ich glaube, gerade das Kiefernholz hat mich besonders zu sauberen, ziehenden Schnitten und dem Erkennen der richtigen Schnittrichtung erzogen. Ich habe allerdings später besonders “feinjährige” Kiefer genommen.
    Ich glaube Du wirst nach manchem Fluch auf das Kiefernholz als bessere Schnitzerin fertig werden!
    Viele Grüße (für die in neiner 1.Mail kein Platz mehr war)
    Volker

    Reply

    • dorisfiebig
      Dec 20, 2009 @ 19:57:54

      hallo volker,,, nein alles reinste handarbeit, ich hab (leider) keine einzige maschine… ja, ich hab schon mal ein panel aus kiefer gemacht, ist glaube ich nur auf meiner homepage, und die kiefer ist nicht die beste… aber du hast recht, es lehrt einem wirklich ein gefühl fürs holz,,,und davon zehrt man auch später…. gibt es eine homepage wo ich die puppenköpfe anschauen könnte ? werde langsam neugierig — liebe grüße doris

      Reply

  3. Volker Anselm
    Dec 24, 2009 @ 00:15:11

    Liebe Doris,
    ich wünsche Dir schöne und glückliche Weihnachstage!
    Leider bin ich im Umgang mit dem Forumschreiben und den fotos völliger Anfänger. Ich muß erst lernen dort zu schreiben und meine Fotos sind von der Dateigröße viel zu groß. Ich lerne gerade die Biddateien einzudampfen auf 150kb wie das max. Format im Forum.
    Ja ich will mich im Forum vorstellen und auch Bilder von meinen Holzköpfen bringen. Ich möchte aber mit meinen Anfängen beginnen.
    Dein Mucha-Panel macht schöne Fortschritte aber Du solltest zukünftig eine Oberfräse fürs Grobe nehmen. Deine Zeit und Deine Hände sind fürs Grobe zu schade. Ich glaube ein Profi wie Du muß seine Zeit und Hände fürs Feine und Schöne einsetzen. (schon aus Kostengründen) Ich freue mich schon auf die nächten Bilder. Viel Freude und Erfolg wünscht Dir Volker

    Reply

  4. Volker Anselm
    Dec 28, 2009 @ 17:34:48

    Liebe Doris,
    zu Seite 4:ich zittere mit Dir in der Angst, das etwas ausbrechen könnte. (Aber ich habe mit Weißleim schon den Höcker im Ohr eine meiner Kiefern-Köpfe gerettet.) Die weichen lang fließenden Kurven des Jugendstils heben sich schon langsam aus dem Holz. Es ist eine Freude und Bestärkung für mich, Dir zusehen zu dürfen. Wunderbar, wie Du die so komplexe Vorlage, mit den vielen sich überschneidenden Ebenen für die nur so wenig Tiefe verfügbar ist, umsetzt.

    Reply

    • dorisfiebig
      Dec 28, 2009 @ 21:39:06

      ja, volker, die geringe tiefe,,,die macht mir kopfzerbrechen. das etwas ausbricht weniger. ich schnitze sehr “sanft”, da ist mir soetwas wie ausbrechen noch nie passiert… freue mich, das dir mein projekt bestärkung sein kann, wenn du deines wirklich beginnst werde ich sehr glücklich sein

      Reply

  5. Volker Anselm
    Jan 12, 2010 @ 21:47:24

    Hallo Doris,
    ich hatte schon befürchtet Du wärst am Holz und dem anspruchsvollen Motiv verzweifelt.
    Wie schön Du schon weitergekommen bist. Ich bin gespannt auf Dein Ton-Modell vom Gesicht. Du wirst schon recht haben: im Ton probieren und evtl. korrigieren, bevor es ins Holz geht! Das will ich eventuell von Dir lernen.(je älter man wird desto skeptischer wird man leider)
    Gruß Volker

    Reply

    • dorisfiebig
      Jan 14, 2010 @ 22:46:09

      ah volker, nein, so schnell gebe ich nicht auf … ja, mit ging´s genau wie dir, ich hab mich sehr lange gesträubt ein tonmodel zu machen, dachte es bringt nix und ich koennte es eh nicht,,,aber es lohnt sich wirklich. es kommt nicht drauf an dass das tonmodel toll aussieht, alleine das es das zeigt was du sehen musst um zu wissen wie du schnitzen musst… ich moechte dich sehr ermuntern es zu probieren !!

      Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: